Einfach gesund: Einfache Kosmetik (update)

Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen

Gesunde, schöne Haut und Haare zu haben, war immer mein großer Wunsch. Eine Haut, die ohne Make-up auskommt. Morgens in den Spiegel zu schauen und keinen Schreck zu bekommen. Schamhaft Pickel abdecken zu müssen und mich als häßliches Entlein zu fühlen.

Dass eine gesunde Haut viel weniger Pflege benötigt, als uns die Werbung immer erzählen will, habe ich erst vor über 4 Jahren begriffen und dann konsequent umgesetzt. Zum Glück. Inspiriert hat mich das Buch von Susanne Kehrbusch „Alles klar mit Haut und Haar„.

Vergiss‘ die teure Faltencreme!

Dass Faltencremes (e-g-a-l wie teuer!), das Altern der Haut überhaupt nicht aufhalten können, geschweige denn Fältchen beseitigen, bestätigt sogar die Stiftung Warentest: Test

Von konventionellen Pflegeprodukten bin ich bereits während meiner Schwangerschaft in 2008 abgerückt und damals komplett auf Naturkosmetik umgestiegen. Grund waren unerwünschte Inhaltsstoffe, die sich während der Schwangerschaft und dann in der Stillzeit auf das Kind übertragen können.

Weniger ist, auch was die Pflege angeht, wirklich mehr.

Seit 4 Jahren verwende ich nun Lavaerde (auch Rassoul oder Ghassoul), die eigentlich eher eine Art feiner Sand ist. Denn sie

„…reinigt äußerst schonend ohne die natürliche Schutzschicht auszulaugen, ist frei von jeglichen Zusätzen und besonders empfehlenswert bei empfindlicher oder unreiner Haut, bei sensibler Kopfhaut sowie bei Schuppen und/oder bei fettigem Haar.“

Die Erde saugt das Wasser auf (c)www.hundert-werden.de

Allroundtalent für Haut, Haar und Zähne

Ein absolutes Allroundtalent, ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist die Optik, das gebe ich zu, aber wer es einmal gewagt hat sich diese „Matschepampe“, wie wir sie für das glückliche Kind nennen, auf die Haut und die Haare (Kopfhaut) zu massieren, wird erstaunt sein.

So ist sie gebrauchsfertig (c)www.hundert-werden.de

Für die Gesichtsreinigung aber auch jede andere zu reinigende Stelle am Körper sehr gut zu verwenden. Ich gebe zuerst warmes Wasser in eine Schälchen, dann die Lavaerde und warte bis sie sich vollgesogen hat. In der Zeit dusche ich bereits, dann massiere ich die Erde, die zwischenzeitlich eine cremige Konsistenz hat in die Kopfhaut und auf das Gesicht. Mit Wasser ganz gründlich abspülen, fertig.

 

Als ich mich entschied, überhaupt kein Make-Up mehr auf meine Haut zu lassen, bin ich nach einem zweiwöchigen Urlaub mutig in’s Büro gegangen. Es ist keinem wirklich aufgefallen. Jedenfalls wurde ich nie darauf angesprochen. Doch, nach ewigen Zeiten von meiner Schwester: „Echt, du hast wirklich gar kein Make-up mehr drauf?!“

Einfach nur Seife

Mittlerweile benutzen wir, weil es noch praktischer ist eine reine Olivenseife statt Duschgel.

Ab und zu Öl

Früher hatte ich besonders im Winter rauhe Haut an Ellebogen und Schienbeinen, das ist vorbei. Wenn ich einmal nach der Dusche und dem Rasieren das Gefühl habe, meine Haut könnte noch etwas Pflege vertragen, verwende ich ein Öl, aus der grünen Glasflasche, jedoch sehr sparsam.

Die nun von mir verwendeten Produkte sind nicht nur frei von jeglichen unerwünschten Zusatz-/Konservierungsstoffen, sondern auch plastikfrei. Seife gibt es mit einer Papierbanderrole, die Lavaerde in einer Papiertüte und Umkarton im 1 kg Vorratspack, das Öl in der Glasflasche. Ich belaste somit weder meinen eigene Gesundheit, noch das Grundwasser durch Chemie/ Mikroplastik, o.ä., sondern vermeide auch noch richtig viel Plastikmüll.

Gut für die Umwelt und mich: Das gefällt mir sehr!

Auch mein glückliches Kind kommt in den Genuss von Lavaerde und Seife, mehr braucht’s zur Reinigung nicht. Glücklicherweise ist auch der Ehepeter mittlerweile Erde- und Seifen-Nutzer.

Da die Haut unser größtes Organ ist, habe ich mit meiner vereinfachten Kosmetik einen weiteren Beitrag dazu geleistet, meine Gesundheit zu erhalten und die Umwelt zu schützen.

Wie ich meine Haare einfach und natürlich OHNE SCHAMPOO ODER KUREN schön pflege, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

Kannst du dir vorstellen deine Pflege auch zu vereinfachen?

Ich habe jetzt schon ein paar Jahre Erfahrung und stelle fest, dass meine Haut so gut ist, wie nie zuvor. Durch die zuvor übertriebene Pflege, hatte ich oft Irritiationen, völlig unnötig eine Menge Geld ausgegeben und letzten Endes auch noch meine Zeit verschwendet.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. Ich wünsche dir Gesundheit, Glück und ein langes Leben,

Sandra

P.S. Wenn dir gefällt, was ich schreibe, sag’s weiter. Wenn nicht, sag’s mir!

Früher von mir verwendete Produkte:
  1. Rasierschaum
  2. Enthaarungscreme
  3. Bodylotion
  4. Augenfaltencreme
  5. Labello
  6. Nagelfluid
  7. Tagescreme
  8. Nachtcreme
  9. Gesichtswasser
  10. Augen-Make-up-Entferner
  11. Shampoo
  12. Haarkur
  13. Pflegespülung
  14. Duschgel
  15. Schaumfestiger
  16. Haarspray
  17. Make-up
  18. Puder
  19. Rouge
  20. Lipliner
  21. Augenbrauenstift
  22. Lidschatten
  23. Kajal

#kosmetik #natürlichehautpflege #natürlichschön #gesundehaut #schönehaut #naturkosmetik #lavaerde #alepposeife #sheabutter #kokosöl #nomakeup #nopoo #hautpflege #einfachmachen

Autor: Sandra

Bloggerin von www.hundert-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.