Einfach machen: Neues lernen (Fotokurs)

Wie war dein Wochenende? Ich hoffe du hast es dir schön gemütlich gemacht, fröhliche Stunden mit deinen Liebsten verbracht oder warst sportlich oder kreativ unterwegs?Ich habe einen 2-tägigen Fotokurs bei der vhs besucht. Fotografie hat mich zwar schon früh interessiert, ich habe es aber nie wirklich ausgeübt. Nun blogge ich seit einigen Monaten und stelle fest, wie wichtig auch die optische Gestaltung durch die Fotos zu den jeweiligen Beiträgen ist und wie schwer es manchmal ist, das auf’s Bild zu bringen, was ich im Kopf habe.

Die alte Kamera war hinüber und nun musste eine her, die alle Ansprüche in sich vereint: Tolle Schnappschüsse und Urlaubsfotos, das glückliche Kind und unser Familienleben festhalten, aber auch aussagekräftige und ansprechende Fotos für eben meinen Blog machen zu können.

Aber was nützt gutes Handwerkszeug wenn ich nicht damit umgehen kann? Nachdem ich 1.000 Fotos in unserem Sommerurlaub geschossen (ohne die gelöschten mitzuzählen) und ein bisschen enttäuscht zuhause am Bildschirm die Ausbeute betrachtet habe, war klar, dass ich mich intensiver mit dem Thema beschäftigen muss. Glücklicherweise landete das neue vhs-Programmheft (bei uns ist es fast schon ein Buch) gerade druckfrisch in meinen Händen. Juhu, ein Kurs genau wie ich ihn brauche.

Es war viel Theorie, anschaulich erklärt und individuell an den Kameras der Teilnehmer geschaut, wie, wo, was und wofür all die Knöpfe und Einstellungen sind. Mein Kopf hat ordentlich geraucht, vieles war völlig neu für mich.

dsc_0403-gross

Qualitativ gute Fotos erfordern nicht nur technisches Wissen, Erfahrung, Zeit und viel Geduld, sondern auch ein gewisses Talent für gute Motive und Perspektiven stelle ich fest. Was letztendlich gefällt, ist Geschmackssache, aber es gibt viele Punkte auf die man achten muss, wenn die Fotos richtig gut werden sollen. Ich finde es spannend und es macht auch immer ein wenig stolz, wenn ein tolles Bild entsteht, weil ich im richtigen Moment mit den richtigen Einstellungen hinsichtlich Zeit und Blende, etc. gearbeitet habe. Bis ich soweit bin, dauert es sicher noch eine Weile, aber Motive und Ideen gehen mir vorerst nicht aus.

Interessiert sein und dazu lernen hält fit – ein Baustein um gesund alt zu werden

Permanent Neues zu lernen und lernen zu wollen fordert uns alle und das ist gut so, denn nur wer sich geistig fordert, bleibt auch im Alter fit. Dabei spielt es keine Rolle ob ich eine neue Sprache lerne oder das Fotografieren.

Ich freue mich jedenfalls, wenn ich euch künftig (und es werden noch nicht alle perfekt sein..) mit qualitativ hochwertigen und ansprechenden Fotos hier auf meinem Blog inspirieren darf.

Mehr Fotos und Inspirationen von mir findet ihr hier auf Instagram

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. Ich wünsche dir Gesundheit, Glück und ein langes Leben,

Sandra

P.S. Wenn dir gefällt, was ich schreibe, sag‘ es weiter, wenn nicht, sag‘ es mir! Danke.

#fotokurs #gesundbleiben #fitbleiben #dazulernen #hobby #fotografieren #blog

Please follow and like us:

Autor: Sandra

Bloggerin von www.hundert-werden.de

2 Gedanken zu „Einfach machen: Neues lernen (Fotokurs)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.